Wahre Schätze bewerten – wahre Werte schätzen.

Ihr Classic Data-Partner in Düsseldorf

Wahre Schätze bewerten – wahre Werte schätzen.

Ihr Classic Data-Partner in Düsseldorf

Aus Liebe zum Schönen und als außer­gewöhn­liche Wert­anlage

Ob Oldtimer oder Youngtimer, ob Serienmodell oder extrem rare Sonderausführung: wer sich für einen automobilen Klassiker entscheidet, tut das meist aus Begeisterung für die Eleganz und aus technischer Liebhaberei. Die Wertsteigerung ist dabei ein angenehmer Nebeneffekt.

Hier erfahren Sie, wie eine Bewertung bei uns vor sich geht, welche unterschiedlichen Formen der Bewertung wir Ihnen anbieten und was die Benotung genau bedeutet.

Classic Data-Partner
Unsere Partnerschaft gibt uns Zugang zu verschiedenen Instrumenten der Marktanalyse. Aufgrund dieser Daten und unserer langjährigen Erfahrung in der Oldtimer-Szene sind wir in der Lage Ihr „Schätzchen“ präzise zu schätzen.

Außerdem zeigen wir Ihnen zwischendurch eine Auswahl unserer schönsten ­„Patienten“, sowie zwei meisterhafte Restaurierungen. Viel Spaß dabei.

 

Cabrios – Sportwagen – Roadster

Das Classic Data-Bewertungssystem

Das Classic-Data-System besteht aus einem bundesweiten Netz von qualifizierten Sachverständigen, die durch eine vertragliche Bindung an die Classic Data Marktbeobachtung GmbH & Co KG für die Bewertung von Liebhaber- und Oldtimerfahrzeugen unterstützt, geschult und gefördert werden.

Unabhängigkeit schafft Vertrauen
Als Classic Data-Partner haben wir uns verpflichtet in keinem wirtschaftlichen Verhältnis und in keinerlei Abhängigkeit zu den Auftraggebern (Werkstätten, Versicherern), den Besitzern oder zu den bewerteten Objekten (Kaufinteresse) zu stehen. Das garantiert Ihnen, dass wir den Zustand Ihres Fahrzeuges und alle wertbeeinflussenden Faktoren  absolut unabhängig und so objektiv wie möglich bewerten können.

Das „Vier-Augen-Prinzip“
Die Bewertung Ihres Klassikers läuft zweigleisig ab, sodass sich zwei Instanzen unabhängig voneinander ergänzen. In unserem Auftrag ermittelt Classic Data den generellen Marktwert für den zu bewertenden Fahrzeugtyp. Er ist ein Mittelwert resultierend aus der Marktbeobachtung für den Typ in originaler bzw. üblicher Ausstattung und wird nach 5 Zustandsnoten aufgeschlüsselt. Basis für hierfür ist die ständig aktualisierte Datenbank von Classic Data, in die alle mögliche Einflussfaktoren berücksichtigt:

/ Auskünfte und Zahlenmaterial des Handels
/ Auktionsergebnisse
/ Besichtigung von Fahrzeugen bei Ausstellungen und Messen
/ Auswertungen von Inseraten und Testanrufen bei Inserenten inklusive der Verkaufsergebnisse
/ Informarionen von Oldtinmer-Cubs (Classic Data arbeitet mit den meisten Clubs direkt zusammen)
/ Rückmeldungen auf Zahlen durch Korrekturaufforderungen über Veröffentlichung der Marktbeobachtung (im eigenen Marktspiegel und div. Oldtimer- bzw. Clubzeitungen)
/ Erfahrungen und Einschätzungen des zuständigen Sachbearbeiters der Classic Data unter Berücksichtigung des automobilhistorischen Stellenwertes des Fahrzeuges

Aus diesem Ergebnis und der eingehenden Besichtigung durch unseren Sachverständigen vor Ort ergibt sich eine konkrete Schätzung des Wertes, der in einer gemittelten Gesamtzustandsnote zusammengefasst wird. Es können je nach Auftrag bis zu drei verschiedene Beträge als Wertergebnis aufgeführt sein: Marktwert, Wiederbeschaffungswert und Wiederherstellungswert (siehe auch im Glossar).

Bitte beachten Sie: wir bieten drei Arten von Bewertungen an, von denen nur die ausführliche Variante zur Wertermittlung für Kauf oder Verkauf dient. Die anderen beiden Formen können Sie zur Einstufung für Versicherungen nutzen.

Weitere Informationen zum Classic-Data-System auf classic-data.de.

Historische Pkw

Die drei Arten der Bewertung

Wir bieten Ihnen drei nach Umfang und Verwendungszweck unterschiedene Bewertungen an:

Classic Data - Kurzbewertung
Hierbei handelt es sich um eine grobe, äußerliche Inaugenscheinnahme.
Hierfür teilen Sie uns zunächst alle Ihnen zur Verfügung stehenden Informationen zum Fahrzeug mit, inklusive aller bekannten Mängel.
Das Fahrzeug wird auf eigener Achse zu uns gefahren*. Es handelt sich um eine zerlegungsfreie Besichtigung. Werkzeuge jegliche Art werden nicht benutzt. Als Hilfsmittel dienen lediglich ein Lackschichtenmeßgerät und eine Fotokamera.

Diese Fahrzeugbewertung dient nur zur Versicherungseinstufung und ist nicht für den Kauf oder Verkauf eines Fahrzeuges geeignet.

Die Fahrzeugbewertung enthält:
/ ein Auftragsblatt
/ das Classic Data Zertifikat mit einer Gesamtzustandsnote und dem dazugehörigen Wert
/ eine Anmerkung zum Classic Data Zertifikat
/ eine Bildanlage mit mindesten 6 Fotos [1 Motorraumfoto, 1 Innenraumfoto vorne, 1 Innenraumfoto hinten, und 2 Diagonalfotos (von vorne und hinten), 1 Fahrgestellnummer-/Typenschildfoto sowie evtl. Tachofoto und/oder Kofferraumfoto].

Die Fahrzeugbewertung ist in die Classic Data Mappe mit der Difinition der Zustandsnoten eingebunden.

Kosten: ab 150,– € inkl. MwSt*

Der angegebene Preis versteht sich für ein Exemplar der Fahrzeugbewertung. Weitere Ausfertigungen werden gesondert berechnet.

* Sollte der Sachverständige das Fahrzeug beim Besitzer besichtigen, muß die Möglichkeit einer kurzen Probefahrt gewährleistet sein und für Anfahrt- und Abfahrt und kurzer Probefahrt fallen entsprechend Mehrkosten an, die im Vorfeld mit dem Sachverständigen abgesprochen werden sollten.

Classic Data - Erweiterte Kurzbewertung

Hierbei handelt es sich um eine grobe, äußerliche Inaugenscheinnahme.
Hierfür teilen Sie uns zunächst alle Ihnen zur Verfügung stehenden Informationen zum Fahrzeug mit, inklusive aller bekannten Mängel
Das Fahrzeug wird auf eigener Achse zu uns gefahren*. Es handelt sich um eine zerlegungsfreie Besichtigung. Werkzeuge jegliche Art werden nicht benutzt. Als Hilfsmittel dienen lediglich ein Lackschichtenmeßgerät und eine Fotokamera.

Die erweiterte Fahrzeugbewertung dient nur zur Versicherungseinstufung und ist nicht für den Kauf oder Verkauf eines Fahrzeuges geeignet.

Die erweiterte Fahrzeugbewertung enthält:
/ ein Auftragsblatt
/ das Classic Data Zertifikat mit einer Gesamtzustandsnote und dem dazugehörigen Wert
/ eine Anmerkung zum Classic Data Zertifikat
/ eine Kurzbeschreibung der Ausstattung sowie Hinweise zum Zustand und/oder Besonderheiten
/ eine Bildanlage mit mindesten 6 Fotos [1 Motorraumfoto, 1 Innenraumfoto vorne, 1 Innenraumfoto hinten, und 2 Diagonalfotos (von vorne und hinten), 1 Fahrgestellnummer-/Typenschildfoto sowie evtl. Tachofoto und/oder Kofferraumfoto].

Die erweiterte Fahrzeugbewertung ist in die Classic Data Mappe mit der Difinition der Zustandsnoten eingebunden.

Kosten: ab 205,– € inkl. MwSt*

Der angegebene Preis versteht sich für ein Exemplar der erweiterten Fahrzeugbewertung. Weitere Ausfertigungen werden gesondert berechnet.

* Sollte der Sachverständige das Fahrzeug beim Besitzer besichtigen, muß die Möglichkeit einer kurzen Probefahrt gewährleistet sein und für Anfahrt- und Abfahrt und kurzer Probefahrt fallen entsprechend Mehrkosten an, die im Vorfeld mit dem Sachverständigen abgesprochen werden sollten.

Classic Data - Ausführliche Fahrzeugbewertung

Hierbei handelt es sich um eine intensive Begutachtung des Fahrzeuges durch den Classic Data Bewertungspartner.
Alle Baugruppen werden ausführlich besichtigt. Es handelt sich um eine zerlegungsfreie Besichtigung. Werkzeuge jegliche Art werden nicht benutzt. Als Hilfsmittel dienen lediglich ein Lackschichtenmeßgerät und eine Fotokamera.
Eine Besichtigung der Fahrzeugunterseite – Hebebühne erforderlich – und eine Probefahrt werden durchgeführt.

Die schriftliche Ausarbeitung umfaßt
/ die technischen Daten sowie Ausführungen zu den einzelnen Baugruppen
/ ein Classic Data Zertifikat mit einem Gesamtzustand und dem dazugehörigen Wert
/ eine Anmerkung zum Classic Data Zertifikat
/ die Difinition der Zustandsnoten
/ eine umfangreiche Bildanlage mit Diagonal-, Seitenansichts-, Motor-, Innenraum-, Kofferraum-, Unterboden-, Tacho-, Fahrgestellnummer- und evtl. auch Detailfotos.

Kosten: ab 450,– € netto zzgl. MwSt + Nebenkosten etc.**
(inklusive MwSt + Nebenkosten rechnen Sie erfahrungsgemäß bitte mit einem Endpreis von ca. 700,– €. Bei hochpreisigen Oldtimern und Exoten fallen aufwandsbedingt zusätzliche Mehrkosten an)

Der angegebene Preis versteht für ein Exemplar der ausführlichen Fahrzeugbewertung. Weitere Ausfertigungen werden gesondert berechnet.

** Je nach Zeitaufwand und Umfang der Ausführungen sind deutliche Mehrkosten möglich, welche im Vorfeld mit dem Sachverständigen abgesprochen werden sollten.

Definition der Zustandsnoten

Der Zustand Ihres Fahrzeugs wird nach Maßgabe der folgenden Definitionen mit einer Note von 1 bis 5 bewertet. (Zustand, Originalität und Historie werden vom besichtigenden Kfz-Sachverständigen unabhängig von einander bewertet und fließen in die Wertfindung mit ein)

Note 1 – Makelloser Zustand
Keine Mängel, Beschädigungen oder Gebrauchsspuren an der Technik und an der Optik. Komplett und perfekt restauriertes Spitzenfahrzeuge.
Wie neu (oder besser*). Sehr selten.

Ein Fahrzeug, auf das man begeistert zugeht und bei dem man auch bei genauer Prüfung keine Mängel feststellt. Basis für die Bewertung in die Zustandsnote 1 ist der angenommene Zustand bei Erstauslieferung, d.h. der ehemalige Neuwagenzustand des entsprechenden Herstellers.

* Durch die heutigen technischen Möglichkeiten (z.B. Schweißarbeiten, computergestützte Meßtechniken) sowie den veränderten Materialien (z. B. Lack, Oberflächenveredelung) und einem umfangreichen Korrosionsschutz kann ein komplett restauriertes Fahrzeug den Zustand der Erstauslieferung übertreffen.

Note 2 – Guter Zustand
Mängelfrei, aber mit leichten (!) Gebrauchsspuren. Entweder seltener, guter unrestaurierter Originalzustand oder fachgerecht restauriert. Technisch und optisch einwandfrei mit leichen Gebrauchsspuren.

Ein Fahrzeug, auf das man begeistert zugeht, aber an dem man bei näherer Betrachtung leichte Gebrauchsspuren findet. Diese leichten Gebrauchsspuren sollten sich in der nachvollziehbaren, geringen Gesamtlaufleistung bzw. Laufleistung nach der Restaurierung wiederspiegeln. Entsprechend niedrig ist auch der Verschleißgrad der Technik.

Note 3 – Gebrauchter Zustand
Fahrzeuge ohne größere technische und optische Mängel, voll fahrbereit und verkehrssicher. Keine Durchrostungen. Keine sofortige Arbeiten notwendig.

Ein Fahrzeug, auf dem man zugeht und bei näherer Betrachtung unschwer Gebrauchsspuren und diverse kleinere Mängel erkennt. Die Gebrauchsspuren und Mängel sollten sich in der nachvollziehbaren Gesamtlaufleistung bzw. Laufleistung nach einer Restauration wiederspiegeln. Entsprechend hierzu ist auch der Verschleißgrad der Technik.
Note 4 – Verbrauchter Zustand
Nur eingeschränkt fahrbereit. Sofortige Arbeiten zur erfolgreichen Abnahme gem. § 29 StVZO sind notwendig. Leichtere bis mittlere Durchrostungen. Fahrzeug komplett in den einzelnen Baugruppen aber nicht zwingend unbeschädigt.

Ein Fahrzeug, auf dem man zugeht und bei dem diverse Mängel schon aus der Entfernung erkennbar sind. Eine nähere Inaugenscheinnahme zeigt deutliche Verschleißspuren.

Note 5 – Restaurierungsbedürftiger Zustand
Nicht fahrbereit. Fahrzeuge in mangelhaften, nicht fahrbereiten Gesamtzustand. Umfangreiche Arbeiten in allen Baugruppen erforderlich. Fahrzeug nicht zwingend komplett.

Ein Fahrzeug, bei dem selbst der Laie sofort deutliche Mängel und/oder Fehlteile erkennt. Könnte auch als Teileträger verwendet werden.

Motorräder und Sonderfahrzeuge

Restaurierung eines Ford Mustang Fastback

Model: Ford Mustang Fastback / Baujahr : 07.1968 / Leistung: 175 kW

Technische Daten

/ V8 Zylindermotor
/ Hubraum 4948 ccm
/ Leistung 175 kW
/ Verstärktes Hinterachsdifferential 9″ mit Differentialsperre
/ Bremstrommeln hinten vergrößert 11″
/ Motordetailoptimierungen
/ 4-fach Vergaseranlage
/ Aluminiumkühler mit verstärkter Kühlleistung
/ Aluminium Sportluftfilter
/ Lenkung-Servopumpe (optimiertes Bauteil mit variabler Lenkkraftunterstützung)
/ Aluminiumventildeckel
/ Aluminium Zylinderköpfe
/ Bremskraftverstärker
/ Center Console (Aluminium-Design)
/ Dachkonsole (Aluminium-Desgin)
/ Deluxe Innenausstattung mit gebürstetem Aluminium
/ Einstiegsleuchten in der Türe
/ Deluxe Motorhaube mit integrierten Blinkern
/ Drehzahlmesser im Armaturenbrett integiert
/ Fold Down Rückbank
/ Getönte Scheiben
/ Frontscheibe mit Frontkeil
/ GT Optik-Paket (Nebelscheinwer, GT Tankdeckel, GT Auspuffrohrpositionierung)
/ 2flutige Edelstahl Auspuffanlage (Magnaflow/Hooker-Kombination)
/ Magnum 500 Felgen (7×15)
/ Bereifung 215/70 R 15
/ Außenfarbe Acapulco blue met.
/ Radio im orginalen Design mit modifizierter Technik (MP3)
/ Separater Getriebeölkühler
/ Rückfahrscheinwerfer
/ Scheibenbremsen vorne
/ Zeituhr
/ Zierstreifen
/ 4-Stufen Automatikgetriebe
/ H4 Scheinwerfer
/ Lichtmaschine verchromt
/ Diverse Kleinextras

Restaurierung eines VW Käfer

Model: 1200 / Baujahr : 03.1968 / Leistung: 34 PS

Vor der Restaurierung
Zustandsnote: 4- / Anschaffungspreis: 1.000 €

Viele, viele Stunden später
Ersatzteilaufwendungen ca: 32.500,– €
Lohnaufwendungen: ca. 24.000,– €
Arbeitsstunden: ca. 600 Std.
Technische Daten

/ 4 Zylinder luftgekühlter Boxermotor
/ Hubraum 2397 ccm
/ Leistung 210 PS
/ Leistungsoptimierung durch Anfertigung eines Motors, basierend auf dem VW-Wasserboxer-Motor des Typs T 3 mit 2,1 ltr. Hubraum (dieses Aggregat wurde auf Luftkühlung umgebaut, unter Verwendung von modifizierten „Deutz“- Gusszylindern und mit Yamaha-Kolben versehen)
/ Die Motoranbauteile wurden individualisiert, wobei der Gesamtaufbau des Motors durch die Firma GWD in Düsseldorf erfolgt ist
/ Eigenbau Kurbelgehäuseentlüftung
/ verstärkter und in der Leistung optimierter und erleichterter Anlasser
/ Auspuffanlage mit Wärmeschutzblechen und Hitzeschutzband isoliert
/ 2 Doppelvergaser Weber (48)
/ Edelstahlauspuffanlage mit Fächerkrümmer (Turbo-Muffler)
/ Hauptstromölfilter (mit Dekor versehen und in Wagenfarbe lackiert)
/ Sportluftfilter (MW)
/ „MSD“- Zündanlage mit elektronischen Drehzahlbegrenzer (Chip)
/ Frontölkühler
/ Sondergetriebe, basierend auf dem Getriebe des Typs VW 181 einschließlich Sperrdifferential (45%)
/ Getriebe modifiziert mit gekürzten Übersetzungsverhältnissen
/ verstärkte Antriebswellen
/ separate Getriebe- und Motorabstützungen
/ Schaltwegverkürzung
/ verstärkte Kupplung
/ Bereifung vorne 165/65 R 15 / Bereifung hinten: 205/70 R 15
/ „Fuchs“- Leichtmetallfelgen (poliert/schwarz abgesetzt) im Format: vorne: 5 ½ x 15 hinten: 6 x 15 Zoll
/ verstellbare Vorderachse
/ Scheibenbremsen vorne
/ Stahlflex- Bremsleitungen
/ verstärkte Benzinpumpe
/ Bilstein- Lenkungsdämpfer
/ Vorderachse um 6cm in der Breite gekürzt
/ „Cup“- Streben an der Hinterachse
/ Bilstein- Dämpfer hinten
/ Trommelbremsen hinten (basierend auf den Typ 3)
/ verstärkte Radbremszylinder
/ Stahlflex- Ölleitungen
/ „Cobra“- Schalensitze (Stoff-Kunstleder)
/ Teppichinterieur der Sitzbezugsfarbe angeglichen
/ Türtafeln in Kunstleder (passend zum Sitzbezug)
/ 4 Punkt Statikgurte
/ Drehzahlmesser mit einstellbarer Schaltdrehzahl
/ Notaus- Stromschalter
/ Gel-Batterie
/ „Macrolon“- Verglasung
/ Original Typ 3 Ledersportlenkrad einschl. individueller Nabenverlängerung
/ diverse Fahrzeuganbauteile und Beschläge, oberflächenveredelt bzw. verchromt
/ komplett neuer Kabelbaum (in den Dachrahmen verlegt)
/ Zusatzinstrumente für Öltemperatur, Öldruck und Drehzahl
/ „BERG“ – Gasgestänge
/ Stoßstangen vorne und hinten in Edelstahl
/ Stoßstangenhalter aus Aluminium
/ Individual – Folienbeschriftung
/ H4 – Scheinwerfer

Wir sind für Sie da
Ingenieur- und Sachverständigenbüro
Hillenbrand / Ziss
Ronsdorfer Straße 53
40233 Düsseldorf

Tel. 0211 / 94 24 900
info@hillenbrand-ziss.de

Zweigbüro Schwelm
Linderhauser Straße 49a
58322 Schwelm

 

Gerne nehmen wir nach Absprache auch Termine bei Ihnen vor Ort wahr.
Mitglied im

Bewertungspartner